Wir sind ein Top-Ausbildungsbetrieb

Und wir möchten, dass unsere Azubis sich entsprechend ihren Fähigkeiten optimal entwickeln können. Darum sind wir Mitglied der "Initiative für Ausbildung" geworden.

Kern der "Initiative für Ausbildung" ist ein 12 Punkte umfassender Kriterienkatalog, auf den sich alle Mitglieder verpflichtet haben. Dazu gehören neben eigentlichen Selbstverständlichkeiten wie einem festen Ansprechpartner für die Azubis, tarifgerechter Entlohnung und Berufskleidung auch Besonderheiten wie ein eigenes Azubi-Projekt, eigene Verantwortungsbereiche für jeden Azubi, Austauschprogramme mit anderen Mitgliedsbetrieben, eine offene Feedback-Kultur und die Weiterbildung der Ausbilder.

Die Einhaltung der 12 Kriterien in den Betrieben wird durch die Initiative kontrolliert.

Unser Ausbildungsversprechen

Und deshalb bekommen unsere Azubis das Ausbildungsversprechen jetzt schriftlich von uns.

Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und schließt mit der Prüfung zum Landschaftsgärtner ab. Wie in vielen Ausbildungsberufen wird auch beim Landschaftsgärtner im dualen System ausgebildet, d.h. die Ausbildung findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Zusätzlich werden spezielle Ausbildungsinhalte in der überbetrieblichen Ausbildung vermittelt, wie z.B. der Umgang mit der Motorsäge oder Natursteine- bzw. verarbeitung. Im folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Ausbildungsinhalte.

Nach der Ausbildung bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Nach einigen Jahren Berufspraxis ist es möglich, sich zum Meister oder Techniker fortzubilden. Bei Fachhochschulreife bzw. Allgemeiner Hochschulreife kann an einer Fachhochschule bzw. Universität der Weg zum Dipl.-Ing. Landespflege (FH) bzw. (sc) eingeschlagen werden.

Wir freuen uns auf Ihr Bewerbung.

Weitere Informationen rund um die Ausbildung finden Sie unter:

http://www.landschaftsgaertner.com/

Video

Landschaftsgärtner